Posts

Hallo Pubertät - "Frauchen, in meinem Napf spukt's!"

Bild
Ja, da ist sie. Die Phase vor der ich mich die ganze Zeit gefürchtet habe.

Bei Hayley ging sie relativ unbeachtet vorüber, bis auf das "schlechte Hören" haben wir von ihr nämlich nichts mitbekommen. Auch Darida merkt man die Pubertät eigentlich nicht an. Eigentlich, wäre da eben nicht diese eine Sache.

Das Dilemma Darida mäkelt und das ganz extrem. Seit dem sie etwa 7 Monate alt ist, ist das füttern eine Qual - für Mensch und Tier. Von heute auf morgen bekam die kleine Maus sofort Panik, wenn es langsam Zeit fürs Essen wurde. Es musste nur einer von uns in die Küche gehen, schon lief sie wie von der Tarantel gestochen so weit weg wie möglich und verkroch sich im nächsten Loch.

Nun lag es an uns, sie irgendwie wieder dort - bevorzugt aus dem Katzenkratzbaum - wieder heraus zu holen. Mit viel Geduld, warmen Worten und einer Stimme mit engelsgleicher Sanftheit gelang uns das früher oder später immer. Das kleine Monsterchen folgte uns brav, aber immer noch ängstlich, in die Küc…

Trickrezept: "Schäm dich"

Bild
Der Trick passt wie ich finde ganz gut, wenn man überlegt, wie lange jetzt schon nichts mehr von uns kam. Ich schäme mich! Ich kann es gar nicht oft genug sagen. Vor allem weil ich zu denen gehöre, die immer von festen Blogzeiten predigen und verfechten, wie wichtig es ist, wenn sich die Leser auf einen verlassen können. Und ausgerechnet ich versemmel' das Ganze dann total.

Ich hab mich schlicht und ergreifend einfach ein wenig überschätzt: Ich dachte wirklich, die Klausurenphase geht "easy peasy" an mir vorbei, dem ist aber leider nicht so. Und leider hat meine Prüfungsphase jetzt erst angefangen. Das heißt also, dass wir uns bis Mitte März evtl. mal wieder rar machen. Aber ich gebe mein Bestes, um dies zu verhindern! Und ich werde mich auch wieder schämen, wenn es mir nicht gelingen sollte, versprochen!


Bevor ich euch die Anleitung zum super niedlichen Trick erkläre, muss ich noch etwas gestehen: Hayley kann den Trick zwar, aber es gelingt uns nicht, dass sie das &quo…

[Buchrezension] - Finn Seelenspiegel

Bild
Ich oute mich: Ich bin eine Leseratte. JA, ich stehe dazu! Fast genau so sehr, wie ich es liebe, mit den Mädchen unterwegs zu sein, genieße ich es mit ihnen auf der Couch zu kuscheln und zu lesen.

Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass mir Aruna Siewert ihr Buch "Finn Seelenspiegel" kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Leider hat es nun doch etwas länger gedauert, bis ich das Buch durchgelesen habe und ich schäme mich auch dafür, aber ich schiebe es auf den Alltagsstress. Oder ich bin nicht gut genug organisiert. Oder einfach beides. Aber das ist ja alles Schnee vom letzten Jahr, immerhin habe ich es im Dezember dann doch noch verschlungen.
Das Buch kostet 12,99€ und - was mir persönlich wirklich sehr gut gefällt - von jedem verkauften Exemplar wird je 1€ an STREUNERHerzen e.V. gespendet. Somit tut ihr beim Lesen auch etwas Gutes. Es ist so gut wie überall verfügbar, u. a. bei Amazon oder auch bei Thalia. Mir wurde es kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich euch…

Unsere Schwächen - Ein Baustellen-Lagebericht

Bild
Das neue Jahr ist nun schon seit zwei Wochen eingeläutet und so langsam gewinnt der Schweinehund bei dem einen oder anderen von uns die Überhand und schmeißt all' die guten Vorsätze über Bord.

Wir halten an unseren fest und möchten in diesem Jahr weiter an den großen und kleinen Baustellen arbeiten. Weil wir euch hier ja ein realistisches Bild von unserem Alltag geben möchten, verraten wir euch heute unsere Schwächen. Ich habe schon oft den Satz gehört: "Es ist echt klasse, wie gut die beiden auf dich hören!" oder sowas wie: "Bei dir sieht das immer so einfach aus". Aber das stimmt nicht und es gibt wirklich genug Situationen, in denen ich wirklich denke, dass ich die beiden so gar nicht im Griff habe. Worauf ich hinaus will: Das Leben mit Hund ist nicht immer perfekt, bei uns auch nicht. Aber so ein perfekter Hundealltag wäre auf Dauer doch auch total langweilig, oder? Deshalb möchte ich euch heute verraten, wo es bei uns noch ruckelt und zieht und ganz schön…

Unsere fünf goldenen Regeln beim Tricktraining

Bild
Wie ihr wisst ist eines unserer gemeinsamen Hobbys das Tricktraining. Es hat super viele Vorteile, die ich bestimmt nochmal an anderer Stelle weiter erläutern werde. Der Hauptgrund für mich ist aber, dass ich verschiedene Trainingseinheiten gut gestückelt in meinen Alltag integrieren kann. Denn, egal wie stressig der Tag auch sein mag, 20 Minuten für eine Übungseinheit habe ich immer übrig.

Wir haben euch hier auf dem Blog schon den ein oder anderen Trick erklärt und ich habe mich immer bemüht, euch immer detaillierte Trickanleitungen zur Verfügung zu stellen. Da das Tricktraining bei uns aber sehr intuitiv und von Hund zu Hund unterschiedlich abläuft, ist das nicht immer ganz leicht, immerhin hat so jeder seinen eigenen Weg. Damit ihr euren leichter finden könnt, habe ich meine fünf goldenen Regeln beim Tricktraining für euch zusammen gefasst.

Regel Nr. 1 - Finde die richtige Motivation Nicht jeder Hund mag das selbe gleich gern. Hayley ist zum Beispiel total verfressen und tut für …